Allgemein Der #ShelfieTag Nr. 2

06.01.2015
6

Es ist schon eine ganze Weile her, da gab es den ersten #ShelfieTag bei mir, doch jetzt ist wieder Zeit, diesen erneut aufzugreifen. Hier geht es zum ersten Artikel vom Tag.

Bereits gestern habe ich schon den neuen Leitartikel mit dem #ShelfieTag online gestellt, der einfach noch mal leichter erklären sollte, wie alles funktioniert und der auch die ersten Ergebnisse verlinkt hat. Mit einem Klick gelangst du direkt dort hin.

Und jetzt gibt es den versprochenen #ShelfieTag von mir, der ein erstaunliches Update zum vorherigen ist. Die Masse an Büchern allein schon. Ich hoffe, dass die Umsetzung gelingen wird und freue mich wie immer auf deine Umsetzungen!

Jahresfavorit/en 2014

st_01_01_final st_01_02_final st_01_03_finalLieblings Verlag

st_02_final

Meine Flops

st_03_final

Buchreihen

st_04_final

Lieblings Trilogie

st_10_final

Überrascht

st_05_final

Hohe Erwartung

st_06_final

zuletzt gelesen

st_07_final

Aktuelles Buch

st_11_finalAktueller Stapel ungelesener Bücher

st_08_final

st_08_01_finalLieblings Autor/in

st_09_final

6 Kommentare

  • Hey Henni 🙂

    Da hast du dir ja irre viel Mühe gegeben, um diesen Rückblick zu erstellen. O.o Toll gemacht!

    Bei allen Büchern, die ich auch gelesen habe, kann ich dir nur zustimmen! 🙂 Die Bücherdiebin und Das Schicksal ist ein mieser Verräter sind total tolle Bücher, bei Legend will ich unbedingt bald den dritten Teil lesen nach dem Mega-Cliffhanger im Zweiten. Und dein SuB ist sooo herrlich klein, da beneide ich dich richtig für. 😀

    Alles Liebe <3
    Kim

    • Henni sagt:

      Vielen lieben Dank Kim! 🙂

      Ja, das war ein wenig viel Arbeit, die sich hoffentlich gelohnt hat. 🙂 Das weiß ich leider nicht ganz, da die wenigsten kommentieren. 😛 😀

      Schön, dass du mit mir einer Meinung bist und danke, dass du mich super neugierig auf die Legend Fortsetzungen machst, wo sie nicht auf meinem SuB liegen, was tu ich denn nur? 🙁 😀

      Und mein SuB mag wohl vergleichsweise klein sein, aber für mich ist das zu viel. Bin damit so überfordert.. 😀

      Liebe Grüße
      Henni

    • Haha, tut mir Leid. <3 <3 Wenn ich dir jetzt sage, dass ich den zweiten Teil nicht so gut fand wie den ersten und den Cliffhanger auch ziemlich abgehoben fand, findest du das wahrscheinlich auch nicht toll. 😀 😀

      Hast du denn keine Bibliothekskarte? Dann könntest du dir die ja sonst auch ausleihen…unsere Bibliothek hat zum Beispiel eine riesige Auswahl an neuen Jugendbüchern, das ist echt der Wahnsinn. Vielleicht ist eure ja genauso gut sortiert. 🙂

      • Henni sagt:

        Du bist gemein! 😀 Ich möchte es trotzdem lesen, komme was will!

        Ich mag meine eigene Bibliothek lieber füllen und nicht die Bibliothek der Stadt erleichtern. 😮
        Legend hat es verdient in meinem Mädchen-Regal zu stehen. Jungs sind nicht für die Bücher Welt gedacht gewesen. 😮 😀

    • Okay, ich geb’s zu: ich würde wahrscheinlich auch lieber irgendetwas verkaufen, als meine Bücher irgendwo auszuleihen. 😀 Schade, dass Legend gebraucht noch so teuer ist, aber ich drücke dir die Daumen, dass du es bald in deinem Regal begrüßen darfst. 😀

      Wie kommst du denn auf Mädchen-Regal? Es gibt ja auch genug Männerbücher^^ und überhaupt finde ich es nicht verwerflich, als Mann auch mal ein Cecelia Ahern-Buch zu lesen oder sowas. Das zeigt doch nur, dass das wirklich großartige Autoren sind, die beide Geschlechter begeistern können. Dafür sollte man sich auf gar keinen Fall schämen. 😉

      • Henni sagt:

        Ach, das wird schon gehen, erst mal schauen, dass die Rezension bald (Morgen?) schon mal online geht. 😀

        Ich weiß, aber es gibt so viele Bücher, die eigentlich toll wären, wenn es nicht immer so dramatisch mit einer Dreieckecksbeziehung versehen wär und die unglaublichen Gottheiten an Typen.. ich mein klar, tolle Kerle lese ich gern, aber naja.. manchmal brauch ich danach gleich einen mörderhaften Thriller, der an Abnormalitäten nicht spart.

        Aber ja, ich stimme dir zu – es gibt auch Autoren und Autorinnnen, die durchaus mehr männliche Leser verdient hätten und das eine absolut tolle Geste ist, für einen Wortzauberer.

        Ich schäme mich keineswegs, wenn ich ein Buch lese, egal welches. Was ich lese, lese ich, weil ich wollte und nicht, weil es alle lesen oder so. Klar, kann man sich hypen lassen, aber generell zählt, dass man das, was man liest, auch gerne lesen soll. 😀

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.