Challenge Eine Reise durchs Buchregal – März

12.03.2014
0

Stelle deinen Lieblingsautor und zwei Bücher vor.

So, da ich mich mit dem Begriff Lieblingsautor nicht zufriedengebe, mach ich noch ein -in daran!

Meine absolute Lieblingsautorin ist niemand anderer als Cecelia Ahern!

Cecelia ist eine mitunter der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. 1981 wurde sie in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation. Ihre Bücher »P.S. Ich liebe Dich«, »Die Liebe deines Lebens«, »Hundert Namen« und viele mehr, sind weltweite Bestseller und einige wurden auch schon verfilmt.

Mit ihr fing meine allgemeine Lesesucht an. Das erste Buch was ich bewusst gelesen habe und geliebt habe war »Zeit deines Lebens« und schon kurz darauf folgte »Zwischen Himmel und Liebe« ab da hatte Cecelia Ahern mich zum Buch gebracht. Ohne sie gäbe es vielleicht meine Begeisterung fürs Lesen und diesen Blog nicht!

Leider habe ich auch nur diese zwei Bücher von ihr gelesen bis her, alle anderen werde ich aber natürlich noch nachholen! 🙂

Mir gefiel, wie sie mit den Worten gespielt hat und wie sie aus den Geschichten Personen und Nicht-Personen so lebendig erzählt hat, dass man meint, sie wären wirklich da. Sie hat ein gutes Gespür für Gefühle und löst auch unwahrscheinlich große Emotionen aus. Ihr Schreibstil ist ein einziger Fluss, man wird gefesselt und man liest sich so sehr rein, dass man das Buch erst gar nicht mehr zur Seite legen möchte. Man möchte wissen, was sie als Nächstes auf Lager hat und was weiterhin passiert. Schade finde ich nur jedes Mal, dass die Bücher zu Ende sind, denn man weiß einfach: Davon werde ich nichts mehr lesen. Einzigartige Bücher, sagenhafte Geschichten und große Emotionen. So beschreibe ich Cecelia Ahern gerne und kann sie nur jedem ans Herz legen. Ihre Bücher sind einfach nur wunderschön und das sage ich, weil ich es selber erlebt habe!

Zeit deines Lebens – Dieses Buch hat mich gelehrt, mein Umfeld und Dinge, die einen Wert haben – einen nicht materiellen Wert – zu schätzen. Schätzen, dass man sie hat erleben dürfen, schätzen, dass man sie hat. Nichts ist vergänglicher als ein wertvoller Moment mit den Liebsten oder ein Augenblick, indem etwas geschehen ist was man ein Leben lang nicht vergessen möchte.
Durch die Handlung dieser Geschichte habe ich oft gelacht und geweint. Cecelia hat durch den Obdachlosen eine Person erschaffen, die einem den Weg zeigen kann. Dieses Buch werde ich irgendwann mal wieder lesen. Und ich weiß jetzt schon, ich werde es wieder mit einer solchen Intensivität lesen müssen, dass meine Gefühle wieder nur so aus mir herausbrechen.

Zwischen Himmel und Liebe – Was wahre Freundschaft und was Liebe sein kann, habe ich mitunter in diesem Buch gelesen. Was Familie halten und was Familie zerstören kann, was einen zum Nachdenken gibt. Dieses Buch ist ein großartiges Werk und hat eine sehr schöne und außergewöhnliche Handlung, die ich sehr liebe. Auch dieses Buch muss ich irgendwann mal wieder lesen. Ich lasse mir damit nur ganz viel Zeit, denn dann hat es mehr Sinn.

Wo liest du am liebsten?

Ich finde diese Frage ist für mich absolut nicht einfach zu beantworten, weil ich wenig Auswahl habe, wo ich lesen kann.

Die meiste Zeit sitze ich auf meinem Bett und lese dort – meist zugedeckt. Ich lese auch sehr oft im Liegen. Das endet nur oft damit, dass ich dann rasch einschlafe und kaum etwas gelesen habe.

Ich habe auch schon öfter mal ein Buch mit in die Badewanne genommen, natürlich nur unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen, dass dem Buch ja auch bloß nichts passiert! Ich bin sehr risikofreudig!

Aber auch im Garten, der etwas außerhalb von der Stadt liegt, lese ich gerne. Eigentlich sogar fast am liebsten.
Im Sommer, wenn es dann warm ist und man den ganzen Tag im Garten verbringt, ist es ganz angenehm, nebenbei auch zu lesen. Das ist dann immer so ein Hin und Her zwischen Pool und Buch. Der Vorteil dabei ist, dass ich an der frischen Luft bin und bei meinen Büchern mal vorankomme.

Mir ist es eigentlich auch völlig gleich, wo ich lese. Ich lese auch in der Schule, wenn ich eine Freistunde habe. Meist nicht ungestört, aber das macht mir nichts aus. Ich bin ja flexibel.

Rezension von einem Buch mit mindestens 350 Seiten.

Rezension zur dritten Aufgabe

Rezension lesen

Sei der Erste!
Schreibe einen netten Kommentar

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.