Lesestatus Lesestatus im Juni 2016

01.06.2016
0

Sobald ich den Eindruck gewinne, dass die Zeit gerade so davon fliegt, verliere ich schnell den Überblick über das, was tatsächlich so passiert ist. Der Mai ist bei mir als recht hektischer Monat bekannt, das hat sich auch in diesem Jahr wieder hervorragend gezeigt. Gefühlsmäßig habe ich jeden Tag abgehakt und abgearbeitet, als sie tatsächlich stattfinden zu lassen. Aber rückblickend war es dann doch nicht so. Es reicht, sich mal für einen Augenblick hinzusetzen und die Ergebnisse des Monats zu betrachten, um mit neuer Energie und Motivation in den neuen Monat zu starten.

Genrewechsel

In den Mai habe ich noch den achten Band von »Das Lied von Eis und Feuer – Die dunkle Königin« mitgebracht. Das allerdings konnte ich dann sehr schnell beenden und mit FraencisDaencis besprechen. Es war so spannend, dass ich gar nicht mehr aufhören wollte. Aber danach hab ich dann auch mal eine Verschnaufpause gebraucht, und mich einem ganz anderen Genre und Buch zugewendet, um mal ein bisschen Abstand vor den letzten, noch verbleibenden Bänden zu bringen. Eine Rezension dazu wird es nicht geben. Weil vier Rezensionen zur selben Reihe, die vor Begeisterung triefen mach es schlichtweg unnötig, noch weiter in großem Ausmaß davon zu sprechen – wenn mich jemand danach fragt, ob er diese Reihe lesen soll, gibt es nur ein klares „Ja“ von mir zu hören.

Das andere Buch, von dem ich oben gesprochen habe, war »Auf Zehenspitzen berühre ich den Himmel« von Amanda Prowse, dass ich jetzt auf die letzten Tage noch beenden konnte. Dabei kamen einige Emotionen und Gefühle hoch. Richtige #Buchgefühle, um ehrlich zu sein. Es war also die richtige Entscheidung, danach zu greifen. Aber wie versprochen werde ich eine Rezension dazu verfassen, es kann nur ein bisschen dauern, bis ich mir schlüssig bin, was ich dazu schreiben möchte.

Rezensionen

Auf meinem Blog sind zudem zwei neue Rezensionen zu finden! Das gab es schon länger nicht mehr! Unter anderem eine Gastrezension von meiner Klassenkameradin Franziska. Von ihr gibt es in Zukunft sicher noch die ein oder andere Rezension auf diesem Blog.

Rezensionen

Rezension lesen
Rezension lesen

Als ich gegen Ende des Monats die Verlagsvorschau des Droemer Knaur Verlags für das Herbst/Winter Programm 2016 aus dem Briefkasten gefischt habe, war ich begeistert. Ich hab schon länger keine Post mehr erhalten und mich deswegen besonders gefreut. Normalerweise durchstöbere ich die Vorschauen nicht mehr. Aber wenn man sie schon mal per Post erhält, kann man auch mal einen Blick rein werfen. Und tatsächlich wurde ich fündig, denn der dritte und letzte Band von Ransom Riggs besonderen Kindern, »Die Bibliothek der besonderen Kindern« erscheint im November, worauf ich mich jetzt schon freue. Vielleicht magst du einen Blick in meine vorangegangenen Rezensionen zur Trilogie werfen?

Rezensionen

Rezension lesen
Rezension lesen

Ich bin schon gespannt, welches Leseabenteuer als Nächstes auf mich wartet und was ich darüber zu berichten habe. Mein Lesetempo, was sich in den letzten Monaten von „viel“ auf „wenig“ reduziert hat, tut mir ganz gut. Ich habe mehr Zeit, um mich mit den Geschichten auseinanderzusetzen und darüber zu sprechen. Es ist ein purer Genuss, auch wenn viele Geschichten schon länger darauf warten, von mir gelesen oder gekauft zu werden.

Welche Highlights hatte der Mai für dich bereitgehalten? Welche Bücher konntest du von deiner Liste streichen?

Sei der Erste!
Schreibe einen netten Kommentar

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.