Allgemein Stapel böser Bücher

13.11.2015
6

Bücher und Stapel sind zwei Wörter, die man als begeisterter Leser nur zu gerne in einen Zusammenhang bringen möchte. Manchmal kommen dabei ganz lustige Sachen heraus. Zum Beispiel der Stapel ungelesener Bücher oder Stapel ungewollt im Warenkorb gelandeter Bücher..

Aber mein Stapel, der hat sich dazu entschieden, einfach böse zu sein. Gemeinsam haben sich die Bücher gegen mich verschworen und sind von der Vitrine auf meinen Nachttisch gewandert. Jetzt belagern sie mich und erinnern mich permanent daran, dass ich sie lesen möchte. Besonders, weil das fast alles Rezensions- oder Leseexemplare sind. Bis auf Legend, das gehört zur Leserunde. Dafür setzen wir gedanklich einfach das eBook ein, welches hier nicht zu sehen ist.

Ich würde die Bücher gerne bis zum Jahresende zumindest so gut wie gelesen haben, dass mein Gewissen für das neue Jahr im Reinen ist. Und danach werde ich mir etwas überlegen, in Sachen Rezensionsexemplare. Zumindest sollte ich es mal stark begrenzen. Damit mein Vorhaben auch klappt, wollte ich mit diesem Beitrag mal einen kleinen Schubs wagen und endlich mit dem Lesen der Bücher beginnen.

Wie sieht es bei dir mit den Rezensionsexemplaren oder den ungelesenen Büchern aus? Gerade, wenn die Lesezeit mal etwas knapp ist?

6 Kommentare

  • Lauretta sagt:

    Liebe Bücher von Henrik,

    bitte seid nicht so streng mit ihm. Ich kann aus einer sehr verlässlichen Quelle bestätigen, dass er es nicht so meint. Er freut sich, dass ihr da seid und er wird euch alle noch lesen. Manchmal dauert es ein bisschen länger. Aber irgendwann ist der richtige Zeitpunkt gekommen und Henrik wird euch in die Hand nehmen und sich auf eure Geschichten einlassen. Auf wirklich alle von euch!

    Bis dahin, habt eine gute Zeit!

    Liebe Grüße,
    Lauretta

  • Nelly sagt:

    Huhu liebster Henrik,
    lass dich nicht streßen. Ich kann zwar gut verstehen, dass sich der Druck aufbaut, je mehr Reziexemplare hinzukommen, aber je mehr du das im Hinterkopf hast, desto weniger Spaß machen die Bücher auch.
    Wobei du da schon nen riesen Haufen hast 😀

    Alles Liebe, Nelly

    • Henrik sagt:

      Hallo Nelly!

      Ich versuche mir da auch keine Druck zu machen. Schließlich bestimme ich hier das Tempo und nicht der Verlag oder Autor. 🙂 Aber man liest es ja doch gerne ma. Ich häufe ja dann nicht noch mehr an, wenn schon genug da sind. Dieses Jahr war halt bisschen doof, weil die einen schon im Juni abgeklärt waren und die und das. Jedenfalls sind die jetzt da und wollen gelesen werden. 😀

      Ich bemühe mich weiterhin.

      Liebe Grüße und danke für dein Kommentar! 🙂

  • Annegret sagt:

    Hallo Henrik,
    die Formulierung „so gut wie gelesen“ hat mir sehr gut gefallen. Ich bin zwar kein Blogger, habe aber viele ungelesene/angelesene Bücher. Zum Lesen braucht man einfach Zeit. Laß Dich nicht dazu hinreißen, schnell zu lesen, damit ein Buch gelesen ist. Lesen ist Muße!
    Gruß
    Annegret

    • Henrik sagt:

      Hallo Annegret,

      diese Formulierung war auch schon bewuss gewählt. Schließlich kann ich nicht mehr Zeit aufbringen, als mir bleibt. Und nicht meine ganze Freizeit konzentriert sich aufs Lesen. Deswegen möchte ich mich auch nicht von Rezensionsexemplaren bestimmen lassen. Hier sind es nur recht viele, deswegen möchte ich sie gerne mal gelesen haben.

      Auch als nicht Blogger kann man bei einem höheren Stapel ein schlechtes Gewissen bekommen. Ich habe hier einige Bücher liegen, die ich schon länger bestize, aber noch gar nicht gelesen habe.. die tun mir auch etwas leid.

      Liebe Grüße
      Henrik

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.