Allgemein Überraschungspost – Wie Ian den Weg zu mir fand…

16.03.2015
3

009_dumont_colGestern, als ich Heim kam, stand auf meinem Schreibtisch ein größeres Päckchen. Größer als die, die ich sonst so bekomme. Noch mit meiner Jacke an, machte ich mich ans Auspacken und war völlig überrascht, welchen Inhalt dieses Paket bereithielt.

Das liebe Team von LovelyBoosk.de und der Dumont Buchverlag haben den kleinen Ian (ein Goldfisch) auf Reisen geschickt und dann landete er bei mir! Enthalten in dem Päckchen war eine Goldfisch Schneekugel mit Glitzer, das Buch »Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel« von Bradley Somer, eine passende Karte dazu und ein Brief.

Diese Überraschung ist mehr als nur gelungen und ich freue mich riesig darüber! Und das Tolle ist, das Buch könnte interessant werden, denn es klingt vielversprechend. Lies selbst.

Die schönste Fish-Out-Of-Water-Story des Jahres!

Goldfisch Ian fällt. Aus dem 27. Stock. Auf seinem Weg nach unten fliegen die Fenster des Wohnhauses in rasender Geschwindigkeit an ihm vorbei – und mit ihnen die Geschichten der Menschen, die dahinter wohnen. Während Ian immer schneller auf den Bürgersteig zurast, fiebern wir nicht nur mit ihm mit, sondern erhaschen durch seine Augen einen Blick auf die Schicksale dieser Menschen. Ein Leben wird dabei beginnen, eines enden, und am Schluss begreifen wir, dass das Glas, das uns vom Rest der Welt trennt, zerbrechlicher ist, als wir glauben. Dann wird auch klar, warum Ian eigentlich fällt – und was passiert, wenn er landet.
In ›Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel‹ geht es buchstäblich um Leben und Tod. Bradley Somer klappt das Haus in der Roxy Street auf wie eine Puppenstube und erweckt die Figuren darin auf wunderbar liebevolle, spielerische und humorvolle Weise zum Leben. – Quelle Dumont Verlag

Dieses Buch hat 320 Seiten und kostet 14,99€
Wer Interesse hat, kann gerne mal beim Verlag schauen. Klick.

Ich danke ganz herzlich für diese Überraschung und freue mich, Ian ein neues Zuhause geben zu können! Ich hoffe, er fühlt sich wohl zwischen all den anderen Büchern. 🙂

3 Kommentare

  • Annika sagt:

    Huhu 🙂

    Das ist aber eine liebe Geste von Lovelybooks und dem Dumont Verlag gewesen! Der kleine Ian fühlt sich bestimmt Pudel(oder eher Fisch-)wohl bei dir und deinen Büchern. Zumindest schaut er sehr zufrieden auf den Bildern. 🙂

    Das Buch klingt übrigens wirklich super, das muss ich mir auf jeden Fall mal merken!

    Liebe Grüße, Annika

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.