Allgemein Wunschlisten abbau?

11.12.2013
8

Wir alle wünschen uns nichts sehnlicher als Bücher, das ist klar. Und so eine Wunschliste kann dann schon mal beachtliche Zahlen schreiben. Meine Wunschliste ist im Vergleich zu so manch anderer noch sehr süß und klein. Gerade mal 99 Bücher befinden sich darauf. Das sind sowohl neue als auch ältere Werke.

Aufgefallen ist mir, dass sehr viele Reihen dabei sind.

Aber mir ist nicht ganz klar, wie ich diese Wunschliste am besten zu einem Stapel ungelesener Bücher machen kann.

Nun möchte ich gerne von dir wissen, wie machst du das?

Kaufst du dir das nächste Buch, welches dir in die Hand fällt einfach oder lässt du dich zu jeder Gelegenheit welche schenken? Nimmst du an Verlosungen teil?

Ich bin so Planlos und Ratlos, so dass ich mich ganz auf dich verlassen werde. Ich gehe ja davon aus, dass das die wohl einfachere Variante ist.

Natürlich bin ich für jeden Rat sehr dankbar!

8 Kommentare

  • mianele sagt:

    Hallo,
    also ich kaufe mir im Monat um die vier bis sechs Bücher, die ich dann auch lese. Erst danach werde neue gekauft. 🙂 Und die geschenkten Bücher sind ebenfalls gleichzustellen mit den gekauften Büchern, also werden sie ebenso schnell gelesen. 🙂 In meinen großen Bücherregalen gibt es – ich habe es vor kurzem mal gezählt – nur ca. fünfzehn Bücher, die ich noch nicht gelesen habe, weil ich sie mir während des Studiums vor zwei Jahren gekauft habe und keine Lust hatte. Nun versuche ich diese auch langsam ‚abzuarbeiten‘. 😀
    Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Mein Prinzip: erst kaufen, lesen, dann neu kaufen, sonst verliert man leicht die Übersicht. 😉

    Liebste Grüße von Bücherwurm zu Bücherwurm!
    MN

  • Ivi sagt:

    Also die meisten meiner Bücher kaufe ich natürlich 🙂 ich bin da doch eher ein Spontankäufer. Wenn mir ein Buch super gefällt und ich es unbedingt haben möchte, bestell ich direkt auf amazon 🙂 und dann kommen meistens noch ein paar andere mit in meinen Einkaufswagen – wenn man ja schon mal dabei ist … 😀

    Ansonsten bestelle ich auch viele gebrauchte Bücher auf medimops oder arvelle. Die Bücher sind meist in einem super guten Zustand und unglaublich günstig, besonders gebundene Bücher (welche ich persönlich lieber mag) sind dort total preisgünstig. Dort schaue ich mich dann meistens nach den Büchern um, die schon eine Weile auf meiner Wunschliste stehen 🙂

    An Gewinnspielen nehme ich nur sehr selten Teil, doch ich schaue mich auch immer mal wieder auf Blogg-dein-Buch um. Bisher habe ich dort schon die einen oder anderen Wunschtitel abstauben können 🙂

    Ich stehe auch immer recht häufig in Kontakt mit Autoren und Verlagen und frage dort um Rezensionsexemplare an – auch da kann man hin und wieder mal ein richtiges Schmuckstück bekommen, dass man sich sowieso gekauft hätte 🙂

    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen

    LG
    Ivi

  • annepoitzsch sagt:

    Ich halte es da wie mianele, erst ein Buch kaufen, das lesen und dann kommt das nächste Buch 🙂 was natürlich nicht heißt, das sich meine Wunschliste nicht füllt 😉 aber ich hätte ein schlechtes Gewissen, wenn sich bei mir zu Hause die Bücher stapeln, immer mehr dazu kommen und ich eigentlich keine Zeit habe, sie zu lesen. Dann doch lieber nach und nach immer wieder welche kaufen, das schont auch meinen Geldbeutel 😉
    Schenken lassen oder z.B. bei Lovelybooks an Leserunden teilnehmen sind die Alternativen… wobei das mit LB mach ich auch nur, wenn ich zeit für die Bücher habe. ich lasse mich beim lesen so ungern unter druck setzen 😉

    • Henni sagt:

      Ja, ich lese auch ungerne „unter druck“ – weshalb ich mir auch bei Leserunden soviel Zeit nehme, wie ich brauche. Klar, versuche ich es „Zeitnah“ zu schaffen, aber wenn es länger dauert, dauert es. Kann dir ja niemand vorschreiben. Solang man daran Teilnimmt, ist es ok was nicht ok wäre, es dann ganz zu ignorieren. Dafür ist es ja nicht gedacht.

      Auch dir danke ich ganz Herzlich für deinen Kommentar! 🙂

  • Jaci sagt:

    Wenn ich meine Wunschliste abbauen würde, dann wäre ich in 100 Jahren noch nicht fertig! x’D Ich sollte mich wohl erst einmal um meinen gigantischen SuB kümmern! Meine Regale umfassen etwa 200 Bücher… Mindestens die Hälfte davon gehört zum SuB. Aber wie soll ich das bewältigen!? Grenzen müssen sein, auch wenn sie schmerzhaft sind. ‚Keine‘ Neuzugänge funktioniert aber leider auch nicht. Also versuche ich es nun mit Challenges, Leserunden und ‚wenigen‘ Neuzugängen! Na, ist das nicht ein Plan? ô.ô

    viele liebe Knuddelgrüße
    Ich (Jaci)

    • Henni sagt:

      Ohjeh! Also dann mal ran an den SuB! Ich nehm gerne was, was auf der WL steht. 😛 😀

      Aber es klingt nach einem fast sicheren Plan. Er mag vielleicht klappen, aber bei dir? ;o Ich bin mal gespannt..

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.