Rezension Dastan – Rebellion der Engel

15.09.2015
2

»Dastan - Rebellion der Engel« ist ein Roman von Stefanie Bender und ist 2015 erstmals im Ulrich Burger Verlag erschienen.

Infos zum Buch anzeigen

Inhalt

Er ist ein Engel und ein Rebell mit Leib und Seele! 4 Jahre ist es nun her, als sich der Schutzengel Dastan den Rebellen anschloss und aus der Engeldatei verbannt wurde. Nun strebt der Wächter seine Rückkehr an. Doch um erneut in die Elite der Engel aufgenommen zu werden, hat er eine nahezu unmögliche Mission zu erfüllen: Die letzten Magier der Menschheit müssen gefunden und in die Welt in den Wolken überführt werden. Dastans Reise auf die Erde weckt unbekannte Gefahren und stellt zugleich die unangefochtene Vollkommenheit der Engel in Frage.

Quelle: Ulrich Burger Verlag

Buchinfo

  • ISBN: 978-3-94337874-0 (Paperback)
  • Preis: 12,90 [D]
  • Seiten: 288
  • Sprache: Deutsch
  • Auflage: 1. Auflage 03/2015
  • Ausgabe: Originalausgabe
  • Erscheinungstermin: 25. März 2015
  • Genre: Fantasy

Meinung

Hinter dem Titel versteckt sich eine große Geschichte. Das Cover erweckt dazu den passenden Eindruck. Der Himmel, pechschwarz, schwer und drückend. Man sieht von hinten den Hauptprotagonisten Dastan, dessen Flügel und dessen Rücken verletzt sind. In den Händen hält er ein Misty Cloud und eine Engelsklinge. Schon beim ersten Blick verrät dieses Cover nicht viel. Es lässt nur viel Interpretationsraum übrig. Doch, worum geht es in der Geschichte wirklich?

Ich dachte ja, dass sich die Handlung zunächst komplett im Himmel abspielen wird. Aber schnell äußert sich ein ganz anderes Bild. Man verlässt diesen und wandelt in Richtung Erde. Das sind allerdings nicht die einzigen Schauplätze. Es gibt so viele verschiedene Orte, die man im Laufe des Buches aufsucht und manchmal sogar welche, mit denen man selbst nicht ganz gerechnet hätte. Und ich finde, dass es diesem Buch einen großen Spielraum bietet, der sehr wohl ausgenutzt wurde.

So vielschichtig, wie die Kulisse, so waren auch die Charaktere und Über- und Unterwesen. Stefanie Bender hat ein sehr passendes Gespür für eine perfekte Dosis an Charakteren. Ich habe mich beim Lesen nicht überladen gefühlt oder habe den Überblick verloren. Bis auf einen großen Fakt, bei dem ich nicht weiß, ob es beabsichtigt war. Nämlich wer Dastans Vater ist. Das wird aber gegen Ende hin auf jeden Fall noch mal deutlich. Irgendwie war ich da sehr durcheinandergeraten.

Beim Lesen der Geschichte war ich immer wieder der bildhaften Sprache verfallen und konnte dem Geschehen folgen. Die Autorin hat den Sätzen mit vielen Beschreibungen für die passende Stimmung und eine ausgeglichene Atmosphäre gesorgt. An manchen Stellen saugt der Stil einen einfach ein und spuckt einen genauso schnell wieder aus.

Dieses Buch war sehr gut zu lesen, spannend und ideenreich. Immer wieder dachte ich daran, dass dieses Buch genauso gut dem Genre ‚Urban Fantasy‘ zugeordnet werden kann und die Autorin auf jeden Fall mehr Beachtung verdient hätte. Störend sind leider die vielen Fehlerchen, die sich eingeschlichen haben. Dabei sind es keine Rechtschreibfehler, sondern eher Fehler der Zeichen. Da ist der Punkt mal nach dem Anführungszeichen und der Gedankenstrich hängt direkt am Wort ohne Leerzeichen. Das unterbricht den Lesefluss schon etwas.

Bewertung

Trotz dieses kleinen Störfaktors habe ich mich nicht beirren lassen und bin dem Geschehen bis zur letzten Seite aufmerksam gefolgt. Dieses Buch hat mich sehr gut unterhalten können. Deswegen würde ich sagen, ist meine Bewertung und meine Meinung im Einklang.

Cover

3

Gestaltung / Aufmachung

3

Kulisse

5

Charaktere

4

Idee / Aufbau

5

Spannung

4

Komplexität

3

Emotionen

3

Schreibstil / Lesbarkeit

4

Eigene Meinung / Empfindung

4

Durchschnittliche Bewertung

3,8

Fazit

Wenn du gerne Bücher liest, in denen der Himmel nicht immer so weiß ist, wie er scheint, solltest du unbedingt nach diesem Buch greifen. Wenn dir übernatürliche Dinge – Engel und Dämonen – und so weiter liegen, greif nach diesem Buch. Solltest du zwischen realen und fiktiven Welten gerne hin und her pendeln, bietet dieses Buch eine abenteuerreiche Reise für dich. Nur nicht vom Umfang täuschen lassen, in dem Buch steckt nämlich mehr drin, als man glauben mag.

Ich danke dem Ulrich Burger Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Und natürlich an Stefanie Bender, die mir dieses Buch vermittelt hat.

Überzeugt mit Spannung und Ideenreichtum

2 Kommentare

  • Zunächst einmal muss ich Dein neues Blogsesign loben. Das gefällt mir sehr gut. Es hebt sich schön, von den üblichen Blogs ab. Und anders finde ich immer gut.

    Das Cover zu diesem Buch finde ich sehr stark. Es hat mich sofort angesprochen. Deine Rezension dazu hat mich dann noch mehr neugierig gemacht.

    • Henrik sagt:

      Hallo Kerstin!

      Ich danke dir ganz herzlich für das Lob, ich geb es an meinem Designer weiter! <3 🙂

      Ich bin dann gespannt, ob du es dann auc tatsächlich liest und wie du es findest! Das wäre sehr interessant. Ich mochte es ja gern! 😀

      Liebe Grüße
      Henrik

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.