Rezension Harry Potter und der Feuerkelch

22.03.2014
0

»Harry Potter und der Feuerkelch« von Joanne K. Rowling ist ein Jugendbuch und ist 2000 erstmals auf Deutsch im Carlsen Verlag erschienen.

Infos zum Buch anzeigen

Inhalt

Das vierte Schuljahr in Hogwarts beginnt für Harry. Doch davor steht noch ein sportliches Großereignis, das die scheußlichen Sommerferien vergessen lässt: die Quidditch-Weltmeisterschaft. Und ein weiterer Wettkampf wird die Schüler das ganze Schuljahr über beschäftigen: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry, sehr eng. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann Harry sich auch in verzweifelten Situationen verlassen.

Quelle: Carlsen Verlag

Buchinfo

  • ISBN: 978-3-551-55193-1 (Hardcover)
  • Preis: 22,90 € [D] 23,60 € [A]
  • Seiten: 768
  • Sprache: Deutsch
  • Erscheinungstermin: 01. Januar 2000
  • Genre: Fantasy, Jugendbuch
  • Reihe: Harry Potter, Band 4
  • Original: Harry Potter and the Goblet of Fire | Bloomsbury Publishing Plc, London | 2000
  • Übersetzer: Klaus Fritz

Spoiler

Bei dieser Rezension handelt es sich um die Fortsetzung einer Reihe, bitte nur lesen, wenn du den Band davor gelesen hast.

Meinung

Auf 100 Meter Entfernung kann man diese unvergesslichen Cover schon ausmachen und direkt sagen, um welchen Teil es sich handelt, zumindest geht es mir so! Diese Harry Potter Cover sind einfach Kult und gehören genauso zu den Büchern wie ein Buchregal in die Buchhandlung.

Der ‘feste’ Ablauf, wie er auch schon vorher in den Büchern vorkommt, lässt Ahnen, dass man sich zu Beginn bei den Dursleys befindet. Dort herrscht die allseits bekannte Stimmung – doch Rowling hat es in diesem Band geschafft, ein wenig Witz in die Situation zu bringen.
Man ist bei den Weasleys zu Besuch und kommt auch mal hinaus in die weiten Großbritanniens! Ganz großes Highlight!
Auch der Zug und Hogwarts sind wieder mit am Start und man darf sich den Horizont um diese Welt ein wenig erweitern.

Unzählige Personen finden Erwähnung und so viele sind Teil dieser Geschichte, da kann es schon einmal schwierig werden beim auseinanderhalten. Dank Rowling’s Stil merkt man das aber kaum, da sie die Personen immer wieder gut beschreiben kann auch ohne sich zu ständig zu wiederholen und mit unwichtigen Details zu langweilen.

Da ich schon den Stil erwähnt habe, möchte ich auch hinzufügen, dass man kaum Stolperfallen in diesem Buch findet. Alles ist leicht verständlich geschrieben und man muss nicht großartig Recherche betreiben.
Nebenbei habe ich dennoch weitere Forschungen angestellt, einfach, da mich die Welt fasziniert und ich die Möglichkeiten von einem Harry Potter Wiki oder von Pottermore gerne nutze. Zusätzliche Informationen und Hintergrundwissen geben der großen Geschichte und der Welt einfach viel mehr Bedeutung.
Das Buch war bis zum Schluss hin immer wieder ein Abenteuer und hatte ein paar interessante Wendungen.

Leider muss ich auch sagen, dass es etwas gab, dass ich ein wenig schade fand: Teilweise fand ich manche Stellen zu schnell abgehakt, es wurde viel geschrieben aber dennoch war es zu schnell erledigt und vergessen. Besonders bei den Aufgaben des Trimagischen Turniers.

Bewertung

Trotz dieses kleinen Störfaktors kann ich diesem Buch nicht weniger als 5 von 5 Schreibfedern geben, denn alles in allem ist es ein fantastisches Buch, welches mich mehr als Unterhalten hat!

Fazit

Potter Heads, Bücherwürmer, Fantasyliebhaber, Jugendbuch Süchtige – egal wer – dieses Buch ist für jedermann und super unterhaltsam! Praktisch ein muss. Also eine ganz klare (Kauf-)Leseempfehlung meinerseits.

Weitere Rezensionen

http://sunsys-blog.blogspot.de

Große Wandlung – eindrucksvolle Szenen!

Sei der Erste!
Schreibe einen netten Kommentar

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.