Rezension P.S. Ich liebe Dich

23.10.2014
9

»P.S. Ich liebe Dich« ist ein Roman von Cecelia Ahern und ist 2004 erstmals auf Deutsch im Fischer Krüger Verlag erschienen.

Infos zum Buch anzeigen

Inhalt

Hollys Mann Gerry ist tot. Und Holly weiß nicht, wie sie alleine weiterleben soll. Doch dann entdeckt sie, dass Gerry ihr während seiner letzten Tage Briefe geschrieben hat. Mit Aufgaben für Holly. Sich endlich eine Nachttischlampe zu kaufen, beispielsweise. Oder öffentlich Karaoke zu singen. Aufgaben, die Holly ins Leben zurückführen. Holly trauert – und Holly feiert. Holly weint – und Holly lacht. Holly erlebt das schwerste Jahr ihres Lebens – und mit Gerrys Hilfe eines voller Erlebnisse, Überraschungen, ungeahnter Freundschaft und Liebe.

Quelle: S. Fischer Verlage

Buchinfo

  • ISBN: 978-3-596-16133-1 (Taschenbuch)
  • Preis: 8,95 € [D] 9,20 € [A]
  • Seiten: 414
  • Sprache: Deutsch
  • Auflage: 20. Auflage März 2009
  • Erscheinungstermin: 02. April 2009
  • Genre: Liebesroman
  • Original: PS I love you | HarperCollins, London | 2004

Meinung

Cecelia Aherns Verbindung zum Himmel und zum übersinnlichen ist immer präsent. Bei ihr spiegelt sich das auch immer wieder in den einfachen aber ausdrucksstarken Covern wieder. Ich würde zwar nicht behaupten, dass das Cover ein absoluter Eyecatcher ist, aber dennoch ist es ganz nett anzusehen und es spiegelt wie gesagt die Verbindung zum Himmel wider, die Verbindung zum vergangenen Leben, die Verbindung ins Jenseits.

Immer wieder für eine Überraschung gut sind die Kulissen, in denen man sich wiederfindet, wenn man zu einem Ahern Buch greift. Was auffällt, sind die Häuser, in denen die Personen leben und die Pub’s, Dublin, die Büros. Ich bin ein großer Fan von Dublin und begebe mich immer wieder sehr gerne auf eine Reise dort hin, mit Cecelia und ihren Geschichten. Die Räumlichkeiten sind so gut beschrieben, dass man ein klares Bild und eine gute Vorstellung der Kulisse hat.

Genauso sind auch die Charaktere in den Büchern strukturiert: Klar, gerade und nicht zu schwer auseinanderzuhalten. Ich weiß zwar nicht, wie sie es schafft, aber ich konnte die Namen immer sofort der richtigen Person zuordnen und alle Charaktereigenschaften sind mir sofort in den Sinn gekommen. Nur habe ich ein kleines Problem gehabt mit Holly und ihren Freundinnen, Denise und Sharon. Gemeinsam waren die drei unschlagbar und haben ständig etwas Aufregendes erlebt und auch ständig geweint und gelacht. Manchmal fand ich das aber zu viel.

Es ist bereits länger her, dass ich ein Ahern Buch gelesen habe, weswegen ich mich nur noch wage an den Schreibstil erinnern konnte. Zu meiner Überraschung war er ziemlich gut! Cecelia hat nicht nur ein Talent für Textbilder, nein, sie hat einen guten Humor, hat viele schöne Textstellen mit eingebracht und war stets bemüht, einem die Haare zu Berge stehen zu lassen. Mit ihren emotionalen Abschnitten hat sie mich zum Lachen, zu Weinen und zum Schaudern gebracht. Ich habe die letzten 50 Seiten in einem Zuge durchgelesen und nur geheult. Ich konnte mich gar nicht mehr beruhigen, es war so fesselnd und spannend, dass ich mich gar nicht lösen konnte.

Trotz größerer Lesepausen und kleinerer nerviger Charaktereigenschaften war das Buch ein absolutes Wunschbuch, was man auf jeden Fall lesen musste! Ich bin jetzt unglaublich froh, dass ich es gelesen habe, und bin wie immer von der Raffinesse und der Genialität der Geschichte beeindruckt. Es steckt so viel Moral darin, dass sich die Ansichten über manche Dinge einfach einen ins Grübeln versetzen. Man fängt an, nachdenklich zu werden und fragt sich selbst, wie würde man es Handhaben?

Bewertung

Ich bin absolut zufrieden, die Geschichte ist in sich abgeschlossen und hat ganz große Gefühle hervorgerufen. Ich bin so hin und weg davon und kann keinerlei Schwächen feststellen, weswegen ich ganze 5 von 5 Schreibfedern vergeben möchte!

Fazit

Empfehlen kann ich dieses Buch allen, die eventuell eine ähnliche Situation kennen, damit vertraut sind, die zurück ins Leben wollen und eventuell Mut brauchen. Ich finde, dieses Buch muntert, wenn man es gelesen hat, irgendwie auf. Es ist ein sehr gefühlvolles Buch und regt zum Nachdenken an. Kenner aus dem Genre Liebesromane werden sich schnell dafür begeistern können genauso wie Ahern Fans, wie ich.

Ich bedanke mich bei Bianca von Bibilottas Kunterbunte Welt, die mir das Buch zugeschickt hat. Vielen Dank für diese Bereicherung!

Tränen, Lacher und Gänsehaut garantiert! Ein mitreißendes Werk über Verlust und ewige Liebe.

9 Kommentare

  • Ich habe dieses Buch vor ein paar Jahren gelesen und an manchen Stellen Rotz und Wasser geheult. Kennst du den Film zum Buch? Er ist ganz schön geworden.
    LG, Emma

    • Henni sagt:

      Ich habe den Film direkt danach geschaut, ohne Toleranz Zeit, da existiert auf dem Rechner noch ein Bild von dem Tag, das wär mal ein Bewerbungsbild, nicht! 😀

      War echt heftig, hab selten soooooooo viel geheult, wie bei diesem Buch oder eher gesagt bei dieser Autorin. Ich liebe sie einfach und ihre Geschichten sind immer etwas besonderes. So magisch, so toll.. wenn du magst, ich habe mal eine Liebeserklärung geschrieben.. kannste gerne mal durchlesen.

      http://zuendegelesen.wordpress.com/2014/03/12/challenge-marz-die-erste-aufgabe/

      Liebe Grüße
      Henni

  • lesenslust sagt:

    Ich bekenne mich, ich bin ein leidenschaftlicher Ahern Leser. Ich verschlinge ihre Bücher und dieses hier habe ich damals ganz besonders ins Herz geschlossen. Es hat mich ein Feuerwerk an Gefühlsregungen erleben lassen. Nicht nur du hast geschluchzt und geschnieft, auch ich konnte mich vor Ergriffenheit kaum halten.

    Überraschenderweise fand ich auch die Verfilmung zum Buch sehr gelungen. Sicherlich werden nicht immer alle Bestandteile des Buches visuell aufgegriffen, aber sowohl die Besetzung, als auch Kulisse, Farben und Musik bildeten eine harmonische Einheit.

    Leider war ich selbst noch nie in Dublin, auch wenn eine Reise nach Irland seit eben jenem Buch ganz oben auf meiner Wunschdestinationen-Liste steht. Ich bin mir sicher, dass es mir dort genauso gut gefällt wie dir. Vor allem die satten Farben Irlands, die Pubs, die gute Musik und das Naturell der Landesbewohner sorgt bei mir für zunehmende Faszination.

    Liebe Grüße,

    Steffi

    • Henni sagt:

      Wie schön jemand Gleichgesinntes zu treffen!

      Ahern ist einfach ein Traum von Autorin. Sie weiß genau wie es geht.
      Sie ist eine der wenigen, die die Emotionen wirklich in jedem Buch hochkochen lassen kann, ohne dabei wirklich zu übertrieben zu sein. (Zumindest in all denen, die ich gelesen habe.)

      Irland, Dublin – diesen Traum erfüll ich mir auch noch. Sobald ich irgendwann mal Geld verdiene, was hoffentlich dann ins 5 Jahren mal soweit ist.. 😀

      Liebe Grüße
      Henni

      • lesenslust sagt:

        Hast du Ahern denn schon einmal in Natura erlebt? Falls nicht, dann solltest du bei nächster Gelegenheit zu einer Lesung von ihr gehen.

        Sie ist eine so lebendige, quirlige und zauberhafte Person, dass es mich nicht wundert, dass ihr so tolle Geschichten gelingen. Die Frau verzaubert. Auch wenn sie klitzeklein ist. 😉

        Ihr Roman „Vermiss mein nicht“ hat mir auch sehr gut gefallen. Hast du den schon gelesen, wo sich alle verschwundenen Dinge an einem Ort namens „Hier“ wiederfinden? Einfach klasse.

        Liebe Grüße,

        Steffi

      • Henni sagt:

        Oh, das werde ich tun! Danke für den Tipp. 🙂

        Nein, kenne ich noch nicht. 😮 Aber grundsätzlich ist jedes Ahern Buch auf der WL! 😀

      • lesenslust sagt:

        Na dann pack das ganz nach oben auf die Wunschliste. Ich fand es großartig! Ich meine mich allerdings zu erinnern, dass es viele madig geredet haben, weil die Story etwas spezieller, ja nahezu außergewöhnlich ist. Ahern mischt ja immer Realität und Fiktion etwas durcheinander.

      • Henni sagt:

        Ich lese nicht, weil ich die Realität suche. Fantasy liebe ich sowieso! Und man darf ja wohl noch träumen oder? 😀

      • lesenslust sagt:

        Genau die richtige Einstellung. 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.